Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



AVN News 1/2017
Fischotter - F. Möllers

Angler keine Störung für Fischotter

Experten der Aktion Fischotterschutz e.V. (AFS) stellen fest: "Eine verantwortungsvolle Naturnutzung durch das Angeln lässt keine Beeinträchtigung des Fischotters erwarten."
Ein wichtiges Argument gegen Beschränkungen oder gar Verbote des Angelns im Rahmen der Ausweisung von Natura2000-Gebieten. (Mögliche / Zu erwartende) Fischottervorkommen werden herangezogen, um Betretungsbeschränkungen oder Nachtangelverbote zu begründen.
 
Der Anglerverband Niedersachsen e.V. präsentierte auf der Pferd & Jagd ein gemeinsames Positionspapier mit der Aktion Fischotterschutz.
 
Beide Verbände fordern von der Landesregierung:
 
1) Unterstützung für Studien zum Einfluss des Fischotters auf Fischbestände in Niedersachsen und
 
2) eine konsequente Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie.
 
Mehr auf der AVN-website.


Oste - Top Angelgewässer
Neues Top-Angelgewässer

AnglerInnen der AVN-Vereine haben ab sofort die Möglichkeit, eine von 150 Jahreskarten für gut 40km Oste-Strecke zu erwerben (weitere Infos auf der AVN-website).
Preis: 20,00 EURO! Und das für eines der besten Großsalmonidengewässer Norddeutschlands. Ufer- und Bootsangelei sind erlaubt, es gibt starke Zander, Aale, einen tollen Weißfischbestand und Hechte.
 
Aus den übrigen AVN-Gewässern erreichen uns die ersten Rückmeldungen großer Fische aus 2016:
Hecht: 125 cm, Steinhuder Meer
Barsch: 51 cm, Hadelner Kanal
Aal: 92 cm, Dümmer
Zander: 75 cm, Elbe-Seitenkanal

Laichquappe
Erste Laich-Quappen eingetroffen

25 Elternfische werden derzeit in der AVN-Zucht-anlage gehältert, weitere sollen folgen. Das hofft zumindest Projektleiter Matthias Emmrich:
"Der Fang mit dem e-Gerät war bisher ausgesprochen mühselig. Die Angler aus unseren Vereinen waren erfolgreicher und haben tolle Fische bis 50cm zur Verfügung gestellt. Wir hätten allerdings gerne mehr Laichfische, um mit Erfolg züchten zu können."
Für den Kontakt zu Anglern, die in Niedersachsen regelmäßig Quappen fangen, wäre Matthias Emmrich sehr dankbar.

Dorsch_BagLimit
BagLimit für Dorschangler

Seit dem 01.01.2017 gilt in der westlichen Ostsee eine Fangbegrenzung von fünf maßigen Dorschen / Angler/Tag.
In der Schonzeit vom 01. Februar bis 31. März
sind nur drei Dorsche/Angler/Tag erlaubt.
Das Mindestmaß von 38cm bleibt bestehen.
Antworten auf Fragen zu den neuen Regelungen bietet die website des Landes Schleswig-Holstein.

Meinung des AVN:
Schonzeit sollte Schonzeit sein: Keine Berufs-fischerei und Angeln auf Dorsche von Mitte Februar bis Ende März. Im Ausgleich kein Bag-Limit, das ohnehin nicht effektiv kontrolliert werden kann. Das kommt nicht nur den Laichfischen zugute, sondern ermöglicht erst eine nachhaltige Kontrolle und verhindert unnötige Restriktionen sowie den drohenden Zusammenbruch des Angeltourismus an der Ostsee.
Und: Gleiches Mindestmaß für alle! Berufsfischer dürfen derzeit Fische ab 35cm anlanden während für Angler 38 cm gelten. Das ist unverständlich.

AVN Logo
Termine & Veranstaltungen

Bitte informieren Sie sich über bevorstehende Termine auch über die Facebook-Fanpage und die AVN-website.

25.-26.02.  Messe "Faszination Angeln", Lingen
08.-09.04.  AVN-Meeresfischen, Heiligenhafen
08.-12.05.
  AVN-Gewässerwartelehrgang, Nienburg


Wenn Sie diese E-Mail (an: geschaeftsstelle@av-nds.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Anglerverband Niedersachsen e.V.
Matthias Jaep
Bürgermeister-Stümpel-Weg 1
30457 Hannover
Deutschland

0511-357266-0
presse@av-nds.de